Schlägerkopfgeschwindigkeitstraining: TheStack System

Spätestens seit Bryson DeChambeau bei den Longdrive Meisterschaften vorne mit dabei war, sollte wirklich jedem klar sein, dass Länge und Geschwindigkeit ein immer größerer Faktor im Profigolf wird. Alle Statistiken der letzten Jahre zeigen, dass eine gewisse Länge Voraussetzung ist um vorne mitzuspielen. Früher gab es noch Spielertypen, die mit unterdurchschnittlichen Längen Majorturniere gewinnen konnten. Heute konkurrieren sie gegen die Jon Rahms, Dustin Johnsons und Rory McIlroys dieser Welt. Alle diese top Spieler sind in der Lage 120mph+ Schlägerkopfgeschwindigkeiten und 300m Längen zu erzielen.

Aber nicht nur im Profibereich ist Länge ein entscheidendes Thema. Auch Amateure können ihr Handicap deutlich verbessern indem sie vom Tee 20m Länge gewinnen. Der Punkt ist einfach der: es ist wesentlich einfacher mit einem Pitching Wedge ein Grün anzuspielen als mit einem Eisen 7 oder 8 – auch wenn man im Semi-Rough liegt. Das ist insbesondere dann richtig wenn man an manchen Par 5s die Chance hat mit zwei Schlägen das Grün zu erreichen.

Wir stehen natürlich dafür bei einem Driverfitting das Maximum heraus zu holen und optimale Werte zu erreichen. Diese Arbeit können wir mit dem passenden Material also abnehmen. Was wir Ihnen jedoch nicht abnehmen können ist das richtige Training für maximale Schlägerkopfgeschwindigkeiten. Aber hier können wir Ihnen inzwischen zumindest das beste Trainingsgerät auf dem Markt anbieten – TheStack System.

TheStack wurde von Dr. Sasho MacKenzie entwickelt und basiert auf einem KI gesteurten Training. Mithilfe eines simplen Radargeräts ist TheStack in der Lage die Geschwindigkeit zu messen und das Training entsprechend zu optimieren. So erhalten Sie nicht nur perfekt auf Sie abgestimmte Trainingspläne über die App. Das Programm ist auch in der Lage sich Ihren Fortschritten anzupassen. Außerdem kann es Ihre Schwächen ermitteln und mit bestimmten Programmen gezielt daran arbeiten. TheStack verfügt über 5 Gewichte, die ausgetauscht werden können. Damit sind 30 verschiedene Kopfgewichte und damit ein sehr genaues Training möglich. Und das alles nur mit einem einzigen Stick.

Wir halten das Thema „maximale Schlägerkopfgeschwindigkeit“ nicht nur für einen Trend. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Mehr Schlägerkopfgeschwindigkeit in Verbindung mit dem richtigen Equipment bringt deutlich längere und präzisere Drives und damit auch bessere Handicaps. Egal ob jung oder alt, Handicap 1 oder 50. Wir sind davon überzeugt, dass in diesem Bereich noch viel Aufklärungsarbeit nötig ist. Deswegen haben wir mit SwingSpeed.eu eine eigene Seite zum Thema gegründet. Dort finden Sie ausführlichere Artikel zum Thema Geschwindigkeitstraining und TheStack.

Klicken Sie hier für mehr Infos auf SwingSpeed.eu und um TheStack zu kaufen!

Lässt sich die Schlägerkopfgeschwindigkeit beim Golf steigern?

Ja, absolut. Im Grunde gibt es fünf Bausteine: Kraft, Flexibilität, Technik, Material und Geschwindigkeit. Letzteres steht im Fokus beim Training mit TheStack und ist die effizienteste Möglichkeit innerhalb weniger Wochen signifikante Ergebnisse von 10mph und mehr zu erzielen.

Wie funktioniert Geschwindigkeitstraining mit TheStack?

TheStack hat verschiedene Gewichte so dass der Schlägerkopf leichter oder schwerer gemacht werden kann. Die Grundlage bildet sogenanntes „over/under Training“ bei dem abwechselnd mit sehr schweren und sehr leichten Gewichten gearbeitet wird. Damit lernt man dem Körper, dass er in der Lage ist sich schneller zu bewegen. Er „erinnert“ sich schließlich daran wenn man mit dem tatsächlichen Driver schwingt.

Wie lange muss man mit TheStack trainieren?

Nach der sogenannten Einstufung startet man mit dem „Foundation Programm“. Manche Spieler wiederholen dieses Programm immer und immer wieder weil es so gut funktioniert. Dieses Programm erstreckt sich über 6 Wochen mit 3 Einheiten/Woche. In der Regel erzielen Sie in dieser Phase im ersten Durchlauf 5-10mph mehr Schlägerkopfgeschwindigkeit.

Wie misst TheStack Erfolg und Schlägerkopfgeschwindigkeit?

Für ein optimales Training mit TheStack benötigen Sie einen günstigen und handelsüblichen Radar. Dieser kann je nach Modell für 200-300€ erworben werden. TheStack verwendet eine Technologie um die Messung des Radars zu verbessern und auf den Driver umzurechnen. Das nennt sich eSpeed und ist das Äquivalent zu Ihrer Schlägerkopfgeschwindigkeit. Unsere Messungen zeigen, dass diese extrem genau ist. TheStack verwendet diesen Wert um Ihre Fortschritte zu messen und entsprechend in das Training einfließen zu lassen.

de_DE_formalGerman