Vega

Vor etwa 100 Jahren wurde in Kobe der erste Golfplatz in Japan gebaut. Zu dieser Zeit gab es in Japan keine Golfschlägerproduktion, aber zufällig war es die Gegend um Kobe, die für Metallarbeiten berühmt war. Insbesondere das Schmieden von Samurai-Schwertern, ein hochqualifiziertes, traditionelles Handwerk. Diese Fähigkeiten zur Schwertherstellung wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Es dauerte nicht lange, bis sich herausstellte, dass die gleiche Schmiedetechnik, leicht an ein anderes Präzisionsinstrument, den Golfschläger, angepasst werden konnte. Vega war die erste Schmiede, die geschmiedete Backen mit Hohlraum hergestellt haben. „Wir sind stolz auf unsere talentierten Handwerker, die mit dem Rohmaterial beginnen und dann vollendete Kunstwerke schaffen“ so Vega. Japan ist heute wahrscheinlich das technisch fortschrittlichste Land der Welt, behält aber seine traditionellen Werte bei. Diese beiden Extreme, spiegeln sich in der Vega-Philosophie wieder, einer Verschmelzung von Alt und Neu. Vega verwendet immer noch die traditionelle Samurai-Handwerkskunst, jedoch auch die fortschrittlichsten und innovativsten Veredelungstechniken der Welt.

Zeigt alle 3 Ergebnisse

de_DE_formalGerman